Gradlinig und unkompliziert: Vegane Ernährungsberatung für Mutter und Kind mit Carina Wiede (hey-vegan.de)

G

Ein veganes, nachhaltiges Leben während der Schwangerschaft, der Stillzeit und mit Kindern: Geht das überhaupt? „Und ob!“, sagt Carina Wiede. Mit viel Einfühlungsvermögen, Intuition und einer gesunden Portion Bodenständigkeit zeigt die 35jährige ihren Klientinnen, wie das umsetzbar ist.

Mit Kindern zum Traumjob

Nur zu gerne teilt sie ihr Wissen, das sie sich seit ihrer eigenen zweiten Stillzeit im Sommer 2020 angeeignet hat. Damals startete sie ihr Fernstudium zur „Veganen Ernährungsberaterin“, spezialisierte sich dann auf werdende Mütter, Babys und Kleinkinder. Es war nur folgerichtig. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie schon jede Menge über das pflanzlich basierte und nachhaltige Leben gelesen. „Es war ein Segen, dass ich durch eine glückliche Fügung auf dieses Studium aufmerksam wurde.“

Bis dahin war die Frage: Was nun? Ihren früheren Job im Außendienst für das Label „Esprit“ konnte sie mit zwei kleinen Kindern nicht mehr ausüben, das war klar. Und dann? Erst war da die Idee für ein eigenes Café. Auch nicht leicht mit doppeltem Nachwuchs. Vielleicht irgendwas mit Yoga? Schon am ersten Tag dieser Ausbildung rollte sie ihre Matte wieder zusammen und ging. „Ich bin konsequent. Wenn irgendwas nicht passt, verschwende ich keine unnötige Lebenszeit und Energie darauf!“ Diese gradlinige, bodenständige Art spürt man bei Carina Wiede, mit jedem Wort, bei allem, was sie sagt.

Bloß keine Verbote

Sie kennt sich aus, weiß alles über vegane Ernährung und ist dennoch nicht missionarisch. „Ich will nicht bekehren. Ich möchte vielmehr helfen, ein intuitives Bewusstsein und Achtsamkeit dafür zu entwickeln, was für einen selbst und für den eigenen Lebensraum gut ist“, so die gebürtige Dortmunderin, die seit rund 15 Jahren an der Isar lebt. Letztendlich soll aber jeder selber entscheiden – auch ihre eigene Familie. Ihr Mann ist zum Großteil Vegetarier. „Wenn es bei einer Einladung aber mal eine Bratwurst gibt, sagt er auch nicht Nein“. Ihre beiden Töchter (5 und 2 Jahre) mögen die rein pflanzliche Kost und bekommen in der Kita und im Kindergarten ein vegetarisches Menü. Wenn sie aber dort mal Spaghetti mit Rindfleisch-Bolognese essen möchten, sollen sie das machen. „Verbote bringen nichts. Das geht nur nach hinten los!“ Werte vorleben als Eltern ist der nachhaltigste Weg. Offene, klare Worte, einfach integer, das ist Carina Wiede. 

Alltagstaugliche Tipps & Rezepte

Genauso klar formuliert sie, dass bei der veganen Ernährung für Mutter und Kind einiges zu beachten ist. So sollten die Blutwerte regelmäßig beim Arzt kontrolliert werden, damit kein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen aufkommt – und das nach Möglichkeit auch bei Kindern. „Der Pieks ist zwar unangenehm, gibt aber Sicherheit“. Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin B12, Jod, Omega3 und andere sind unerlässlich.

Wer seine Ernährung umstellen will, der bekommt von Carina Wiede umsetzbare Tipps. „Es muss nicht alles gleich perfekt sein“, sagt sie, „kleine Schritte genügen.“ Dazu gehört vor allem, Achtsamkeit zu entwickeln, also einfach mal zu schauen, was man eigentlich zu sich nimmt und bewusst zu spüren, wie das schmeckt. Die Sensibilität stellt sich dann von ganz alleine ein. Wie auch das Gespür für die eigenen Bedürfnisse des Körpers. „Kinder sind dabei ein großes Vorbild. Wenn sie tagelang nur Nudeln mit Paprika essen wollen, ist das völlig in Ordnung. Bald wird das von was anderem abgelöst. Sie hören instinktiv darauf, was sie gerade brauchen“. 

Nudeln finden sich in den Rezepten, die es mit der veganen Ernährungsberatung von Carina Wiede gibt, natürlich auch. Vor allem sind ihre Gerichte aber angereichert mit den tollsten Gewürzen aus der Ayurveda-Küche – und die liefern viel mehr Aromen als Salz und Zucker. 

Arbeit = pure Freude!

Carina Wiede ist in ihrem Element. Das merkt man ihr an. „Ich lebe mein Hobby. Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Während meines Studiums durfte ich erfahren, wie leicht Lernen fällt, wenn man richtig für etwas brennt. All das weiß ich sehr zu schätzen. Die pflanzliche Ernährung ist für mich und meine Familie eine ganzheitliche Bereicherung auf gesundheitliche, körperliche und kulinarische Art.“

Die pflanzliche Ernährung ist für mich und meine Familie eine ganzheitliche Bereicherung auf gesundheitliche, körperliche und kulinarische Art.

Ihre Arbeit sieht sie nicht als solche. Es ist für sie die pure Freude – und die schwappt auf jeden über, mit dem sie über ihr Lieblingsthema spricht. Eine wahre Bereicherung

Noch 3 Fragen: 

Lieblings-Lokal: Der Gartensalon in der Amalienpassage (Türkenstraße), mit kleinem, grünen Innenhof. Idyllisch und auch für Kinder geeignet.

Lieblings-Ort: Der Englische Garten, morgens um 6 Uhr, beim Joggen. Einfach herrlich! 
Den Trubel am Samstagvormittag auf dem Viktualienmarkt und im Glockenbach.
Kraftort und Ruheoase im Sommer: schwimmen im Steinsee.

Lebens-Motto: Wenn du Entscheidungen aus dem Herzen triffst, passieren Wunder.


INFO: Carina Wiede, www.hey-vegan.de, carina.wiede@hey-vegan.de sowie in der „Praxis Vita“ in Haidhausen (Geburtsvorbereitung, Stillberatung, Rückbildungsgymnastik), www.praxis-vita.info

Photo: Chris Gebhart Photography

Kategorien

Follow Us